Aktuelles von unserer Abgeordneten im Berliner Parlament

Liebe Leserinnen und Leser,
am 8. März stand mein Bürgerbüro in der Kiefholzstraße 186 seit genau einem Jahr für Sie als Ihre persönliche Anlaufstelle zur Verfügung. In dieser Zeit haben wir viel von Ihnen erfahren dürfen und wir hoffen, in dem einen oder anderen Fall auch etwas für Sie bewegt zu haben. Unser Anliegen war es allemal. In diesem Sinne danken wir Ihnen für Ihr bisher entgegen gebrachtes Vertrauen und hoffen, dass wir uns dieses auch zukünftig verdienen werden.

Viele Fragen, wie z. B. zum Thema Flüchtlingsunterbringung, TTIP, Pegida, Olympiabewerbung, Mütterrente, Mindestlohn, Mietpreisbremse und anderes haben wir diskutiert. Wir stellten Anfragen im Abgeordnetenhaus und beim Bezirksamt, wir konnten klären, warum und wie lange Straßensperrungen im Kiez dauern, wir gingen gegen Dreckecken vor, wir buchten Termine beim Bürgeramt, wir konnten vielen Bürgern durch unsere monatliche kostenlose Sozialsprechstunde eine Anlaufstelle bieten und versuchten, Sie jederzeit in Ihren persönlichen Anliegen zu unterstützen, sei es zu Fragen wie Arbeitslosengeld, Wohngeld, Rente, GEZ-Befreiung oder Schwerbeschädigtenausweisanträge. Wir organisierten für Sie Besuche im Abgeordnetenhaus, im Bundestag und im Europaparlament und freuten uns über das rege Interesse daran.
Ein besonderer  Höhepunkt war die Aktion der Stiftung Naturschutz "Berlin tüt was" im vergangenen Jahr. SIE taten etwas! Unser Bürgerbüro wurde eine der besten Plastiktüten-Umtauschstellen!
Vielen, vielen Dank dafür!  Nicht zuletzt durch den Einsatz jedes Einzelnen haben wir mit dazu beigetragen, dass ein Guinness-Bucheintrag mit der längsten Plastiktütenkette der Welt erreicht werden konnte. Die EU hat jetzt das Thema aufgegriffen und die Möglichkeit für die Mitgliedsländer beschlossen, Einwegtüten zu besteuern bzw. zu verbieten. Wir können also etwas bewegen!
Wir beteiligten uns sehr erfolgreich an der Kunstmeile Baumschulenweg und wir wurden Baumpaten für die Baumscheibe vor unserem Büro. Mithilfe der Kiezkasse konnten wir Bürgerinnen und Bürger dabei unterstützen, "ihre" Baumscheiben zu verschönern. Nicht zuletzt wurde unser Vorschlag einer ganz besonderen Frau für die Bürgermedaille Treptow-Köpenick 2015 angenommen. Lassen Sie sich überraschen!
Viele dieser Aktionen gibt es auch in diesem Jahr und wir haben auch schon neue spannende Ideen.
Seien Sie mit dabei, wir freuen uns auf Sie!

Ihre Katrin Vogel,MdA
www.katrinvogel.de

Inhaltsverzeichnis
Nach oben