CDU-Bundestagskandidat Niels Korte läuft Müggelsee Halbmarathon in persönlicher Bestzeit

Müggelsee - Pünktlich zum Startschuss, mit dem der Hauptmann von Köpenick den 2. Müggelsee Halbmarathon am vergangenen Sonnabend startete, durchbrach die Herbstsonne das frühmorgendliche Grau und beleuchtete die Bäume entlang der Laufstrecke, die sich in einem kräftigem Gelb und Orange zeigten. Unter den 723 Starter befand sich auch Professor Niels Korte, der Kandidat der CDU im Kampf um das Direktmandat für den Wahlkreis Treptow-Köpenick. Korte unterbot mit einer Zeit von 1:55:08 Stunden sein selbstgesetztes Ziel von 1:59:59 Stunden. In seiner Altersklasse belegte Korte damit den 38ten Platz. „Die wunderschöne Laufstrecke und die Euphorie unter den Läufer bewirkten, dass wir deutlich schneller unterwegs waren und fast fünf Minuten gut machen konnten", sagte Korte im Ziel. Korte absolvierte die 21,0975 Kilometer lange Strecke „im Duett" mit seinem Trainingspartner Stefan Buchner. Seine Frau und seine zweijährige Tochter Maja ließen es sich nicht nehmen, den überglücklichen Läufer im Ziel zu begrüßen. Professor Korte begann erst im Januar 2008 mit dem Laufen, schnell entwickelte sich bei ihm jedoch eine ausgeprägte Laufleidenschaft. Im Visier hat er bereits das nächste Laufereignis: Den legendären Vattenfall Berlin Halbmarathon, der jährlich im April stattfindet. Hier gilt es nun, die gesetzte Zeitmarke zu unterschreiten.

Michael Vogel, Vorsitzender des CDU-Ortsverbands in Altglienicke, startete auf der 10-Kilometer-Strecke und war mit seinen 1:13:11 hochzufrieden.

Insgesamt verzeichnete der Halbmarathon rund um den Müggelsee einen deutlichen Zuwachs an Laufbegeisterten. Auch im kommenden Jahr wird es nach Planung der Veranstalter einen neuen Halbmarathon geben, dessen Außenwirkung für Treptow-Köpenick nicht unterschätzt werden darf, denn selbst aus Chemnitz reisten Laufbegeisterte für diese Veranstaltung an.

Tobias Helmstorf

Inhaltsverzeichnis
Nach oben