Die Mitglieder der CDU Treptow-Köpenick fordern den Weiterbau der A100

Pressemitteilung

Der CDU Kreisverband Treptow-Köpenick hat auf seiner ordentlichen Mitgliedervollversammlung am 27.11.2009 im Rathaus Köpenick einstimmig die nachfolgende Resolution verabschiedet:

„Die CDU Treptow-Köpenick fordert den zügigen Weiterbau der A100. Der Senat von Berlin und das Abgeordnetenhaus von Berlin werden aufgefordert, alles zu unterlassen, was diesem wichtigen Infrastrukturprojekt entgegensteht. Wir werden den ungezählten Bürgern Berlins eine Stimme geben, die für dieses Projekt sind.“
Ansprechpartner vor Ort ist CDU-Kreisvorsitzender Fritz Niedergesäß, Tel.: 6767528
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben