Einwendungen der Anlieger der Görlitzer Bahn gegen das Planfeststellungsverfahren zur Schienenanbindung Ost des BBI

Unter der Titelzeile "Schienenanbindung Ost an den Flughafen BBI" hatten wir über vom BvBB gesammelte Einwände der Anwohner der Waldstr. und Umgebung gegen die geplante Trassenführung informiert.
Hier finden nunmehr auch die Anwohner des Kablower Weges, der Gründer- und Grabenstr. vom Verein Bürger für Bohnsdorf aufbereitete Argumente gegen die Belastungen, die auf sie zukommen sollen. Dieses Gebiet ist nicht unmittelbar vom Planfeststellungsverfahren erfasst - folglich sind auch keine Lärmschutz- und ähnliche Maßnahmen und auch keine Entschädigungen vorgesehen. Dagegen wenden wir uns. Trotz geringer Erfolgschancen - wer keine Einwendungen vorbringt, hat überhaupt keine Chance.

Wenn Sie mit dem Text einverstanden sind, setzen Sie bitte ihre Anschrift ein und unterschreiben die Einwendungen und schicken Sie diese an das Bezirksamt. Sinnvoll wäre es, einen Beleg der Einreichung (z.B. Einwurfeinschreiben)zu haben. Wenn Sie es ermöglichen können, geben Sie ihre Einwendung direkt in der Dahmestr. ab. Frau Kluge, Zimmer 118, ist dafür zuständig und gibt bei Anforderung auch eine Bestätigung der Abgabe. Am 26. September müssen die Einwendungen spätestens im Amt vorliegen (Poststempel vom 26. Sept. reicht nicht aus).

Inhaltsverzeichnis
Nach oben