Edeltraut Töpfer zur aktuellen Debatte über den Umgang mit Frauen

Die Landesvorsitzende der Frauen-Union der CDU Berlin, Edeltraut Töpfer, erklärt:

„Für uns als Frauen Union ist klar: Sexismus darf nicht geduldet werden – ob in der Politik, in der Wirtschaft oder in der Gesellschaft. Ein diskreditierender Umgang mit Frauen darf nirgendwo Platz haben. Wir als Frauen Union stehen allen weiblichen Mitgliedern auch in dieser Frage selbstverständlich zur Verfügung.
 
Ein wesentliches Ziel der Frauen Union ist es, sich dafür einzusetzen, dass die Berliner CDU für Frauen attraktiver wird. Deshalb halten wir es für wichtig, insbesondere darüber zu diskutieren, wie Frauen besser gefördert werden können. Vor diesem Hintergrund begrüßen wir den Vorschlag des Generalsekretärs der Berliner CDU, Kai Wegner, ausdrücklich, Gespräche mit weiblichen Mitgliedern zu führen. Als Auftakt würde sich beispielsweise ein Gespräch im Landesvorstand der Berliner Frauen Union anbieten. Außerdem werden wir zu diesem Thema auf Landesebene eine Arbeitsgruppe einrichten, um gemeinsam Lösungen zu finden.“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben