Lebenslanges Lernen – Bibliotheken und Schulbibliotheken leisten einen wichtigen Beitrag

Am Donnerstag, dem 06.03.2014, konnten die Mitglieder der Bezirksverordnetenversammlung aufgebrachte Bürgerinnen und Bürger vor ihrer Sitzung begrüßen, die auf die prekäre Lage der Bibliotheken im Land aufmerksam machten.


Eine Liste der in den letzten Jahren geschlossenen Büchereien im Bezirk wurde verlesen. Die Bürgerinnen und Bürger forderten ein deutlich höheres Engagement des Landes in dieser Frage und zeigten Verständnis dafür, dass der Bezirk große Probleme hat, seine Bibliotheken offen zu halten.

Ähnlich traurig sieht es bei den Schulbibliotheken aus.

Die Schulbibliothekarischen Arbeitsstelle (SBA) des Schulamtes Treptow-Köpenick verwaltet und betreut in einem Netzwerk 43 Schulbibliotheken im Bezirk und bemüht sich, die Schulbibliotheken mit ausreichend qualifiziertem und motiviertem Personal auszustatten. Das ist ein schwieriges Unterfangen, denn viele der Schulbibliotheksmitarbeiterinnen und  –mitarbeiter haben nur einen befristeten Arbeitsvertrag bei einem Träger. Die SBA arbeitet mit den Trägern Pro-AB e.V., TJPe.V. und TJFBGe.V. zusammen, die in Treptow-Köpenick ihre Wurzeln haben.
Oft arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ehrenamtlich.  Stets sucht die Schulbibliothekarische Arbeitsstelle neue Finanzierungsmöglichkeiten.  15-20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind richtig gut ausgebildet und in ihren Schulen „angekommen".

Die SBA Treptow-Köpenick wird unter dem Schulamt verwaltet und hat mit dem Team Usemann/Frübing 2012-2013 die Zuständigkeit für Schulbibliotheken innerhalb der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft klären lassen und dazu Gespräche mit Frau Scheres und Herrn Rackles geführt.

Die Arbeitsgemeinschaft Schulbibliotheken Berlin-Brandenburg (AGSBB ) e.V. ist seit Dezember 2013 ein eingetragener Verein. Victor Wolter, Lehrer für Ma und Physik am Victor-Klemperer-Kolleg, ist Vorsitzender des Vorstandes. Er betreut außerdem in Zusammenarbeit mit Pro-AB e.V. und  die Marzahner Schulbibliotheken.
Simone Frübing, Dipl.-Bibliothekarin (FH) ist als eine Stellvertretende Vorsitzende der AGSBB e.V.  gewählt wurden. Hier können Sie sich erkundigen: www.schulbibliotheken-berlin-brandenburg.de

Der Bezirk Treptow-Köpenick richtet am 24. Mai 2014 den 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag an der Grünauer Schule aus.
Der  AGSBB e.V. geht es um eine Stärkung der Schulbibliotheken/Bibliotheken, der Leseförderung für gute Bildungsangebote der Kinder.

Dazu ist pädagogisch geschultes Personal notwendig, dass zumindest ein Kernteam für die Schulen aufbaut und gegenseitige Unterstützung ermöglicht.

Schulbibliotheken haben einen anderen Auftrag als öffentliche Bibliotheken: Sie sollen die Unterrichtsarbeit in der Schule unterstützen. Als Arbeits- und Lernort fördern sie das Lesen in der Schule. Hier können sich die Schülerinnen und Schüler über Sachthemen informieren, Vorträge vorbereiten oder einfach nur lesen oder sich vorlesen lassen. Darum haben sie auch nicht das Ziel, die Ausleihzahlen zu erhöhen, sondern Kinder an das Lesen heranzuführen und dabei das soziale Miteinander zu schulen.

Schulen, aber auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sind in diesem Prozess vor einige Herausforderungen gestellt: Die Schule muss die Schulbibliothek in ihr schulisches Gesamtkonzept integrieren und sich zugleich auf motivierte und zuverlässige Mitarbeiter/innen in den Schulbibliotheken verlassen können. Dabei stellt der stetige Kampf um eine Weiterbeschäftigung des Personals eine riesige Hürde sowohl für die Schulbibliothekarische Arbeitsstelle, als auch für die Schulen dar.  Kinder benötigen zuverlässige Partner für eine nachhaltige Ausbildung.

Das Potenzial von Quereinsteigern in der Betreuung kann für die Einrichtungen sehr förderlich sein. Nach fünf Jahren erfolgreicher Tätigkeit in der Praxis sollte eine Anerkennung für ältere Mitarbeiter möglich sein. Das wäre der 1. Schritt, um in der Zukunft pädagogisch geschultes Personal für Schulbibliotheken anlernen zu können. Wir haben in Treptow-Köpenick diese guten Leute ausgebildet und lassen sie nicht mehr gehen, suchen nach Finanzierungsmöglichkeiten.

Schulbibliotheken im 21. Jahrhundert sind Multifunktionsräume, Lernorte innerhalb der Schule.
Es ist viel in Bewegung bundesweit beim Thema Schulbibliotheken in Ganztagsschulen.

 

Cornelia Flader

(stellv. Fraktionsvorsitzende)

Schulpolitische Sprecherin in der CDU-Fraktion, Treptow-Köpenick


Inhaltsverzeichnis
Nach oben